HOME
Suche
Heute ist der
Die Blockade von Naboo

 

Angefangen mit dem bestreben, eine Zollerhöhung auf Hyperraumrouten zu den weit entfernten Systemen durchzusetzen, entflammte kurze Zeit später eine große Debatte im galaktischen Senat der Republik.. Die Handelsföderation, welche am schwersten von dieser Änderung betroffen wäre, errichtete darauf eine legale Blockade um die Welt Naboo und hoffte so auf eine schnelle Lösung zu ihren Gunsten. Der gesamte Luftverkehr zu und von Naboo brach zusammen und der Oberste Kanzler sah sich gezwungen zu reagieren. In der Hoffnung eine politische Lösung zu finden entsendete dieser 2 Jedi als Botschafter des Friedens, welche nach kurzen Verhandlungen eine Einigung erzielen sollten. Niemand konnte wissen, dass hinter dem ganzen eine viel größere und gefährlichere Macht, als der Profitwillen von korrupten Händlern steckte. Nach kurzer Rücksprache mit dem dunklen Sith-Lord Darth Sidious entschieden die Neimodianer die Jedi zu und mit ihnen alle Beweise für das Treffen zu beseitigen.

Sie unterschätzten jedoch das Können von Jedi-Meister Qui-Gon Jinn und seinem jungen Padawan Obi-Wan Kenobi. Sich ohne Mühe durch die Reihen der Droiden kämpfend, schafften sie es an Bord einer der Invasionstransporter zu gelangen und auf der Oberfläche zu landen. Ihr Ziel war es die Königin von Naboo zu warnen und zu retten. Unterdessen marschierte die große Armee der Handelsföderation gegen die kleinen Stellungen der Naboo und eroberten letztendlich die Hauptstadt Theed mit Leichtigkeit. Die Bevölkerung wurde in Lager gebracht, wo man ihnen Essen und Trinken verwehrte. Das Ziel war, die Königin so zur Kooperation zu bewegen und sie einen Vertrag unterschreiben zu lassen, welcher den Senat zwingen würde, eine Neimodianische Besatzung zu tolerieren, doch bevor es dazu kommen konnte gelang es den beiden Jedi, die Königin und ihr Gefolge zu befreien und erfolgreich von Naboo zu fliehen. Das Ziel Coruscant, die Zentralwelt der Republik und Sitz des galaktischen Senats.

Hier hoffte Königin Amidala gehör zu finden und trug ihr anliegen persönlich vor den Senat vor, doch die korrumpierten Senatoren spielten auf Zeit und zwangen den Obersten Kanzler dazu, einen Ausschuss zu bilden, welcher die Lage auf Naboo klären würde. Dies konnte sie jedoch unmöglich zu lassen, denn mit Jeder Stunde die verging starben immer mehr angehörige ihres Volkes und so sprach sie ein Mistrauensvotum gegen den Vorsitzenden Kanzler Valorum aus. Dieser überraschende Schritt wurde mit großer Mehrheit angenommen und führte zu Neuwahlen um das Kanzler Amt, doch den Naboo rannte immer noch die Zeit davon.

So fasste Königin Amidala einen Entschluss und kehrte zurück nach Naboo um dort vor Ort für die Freiheit ihres Volkes zu kämpfen. Immer noch begleitet von den Jedi Qui-Gon Jinn und Obi Wan Kenobi, die zu ihren Schutz vom Jedi-Orden gestellt worden waren, landete sie auf Naboo und ließ sich von dem Gungan Jar Jar Binks zu den anderen seines Volkes führen.

Zusammen mit den übrig gebliebenen Sicherheitskräften von Theed und der großen Gungan Armee arbeitete sie einen Plan aus, der es ihnen ermöglichen sollte den Vize-König der Handelsföderation festzunehmen und Naboo wieder zu befreien. Die Gungan Armee würde die Droiden Armee der Handelsföderation von den Städten weglocken um es den Sicherheitskräften der Naboo leichter zu machen in die Hangar zu kommen und dort die Schiffe zurück zu erobern, mit denen sie das Droiden Kontrollschiff zerstören wollten. Danach würden eine Gruppe unter Königin Amidala selbst, den Thronsaal stürmen und den Vize-König festnehmen.

Nach mehreren Wendepunkten und dem ständigen Wechsel des Schlachtglückes, ging der Plan der Königin auf und die Handelsföderation war besiegt. Vize-König Gunray wurde den Gerichten überstellt und angeklagt, während Senator Palpatine neuer Kanzler der Republik wurde. Überschattet wurde dieser Sieg nur vom Tode Qui-Gon Jinn, der durch die Hand des dunklen Sith Darth Maul gestorben war und wenig später von seinem Padawan gerächt wurde. Der Konflikt schien beendet und das Böse für diesen zeitpunkt besiegt, doch Niemand konnte ahnen, dass immer noch alles nach Plan verlief und sich Darth Sidious weiterhin in Geduld übte.

weiter